Pkw-Energieverbrauchskennzeichnung

Das Bun­desmin­is­teri­um für Wirtschaft und Tech­nolo­gie hat gestern den Entwurf zur Änderung der Pkw-Energie­ver­brauchskennze­ich­nungsverord­nung (Pkw-EnVKV) gegenüber der EU-Kom­mis­sion noti­fiziert. Mit der Verord­nung soll eine far­bige Energieef­fizien­zskala einge­führt wer­den.

Pkw-Energieverbrauchskennzeichnung

Der Entwurf sieht eine rel­a­tive Ver­brauchskennze­ich­nung vor. Danach bes­timmt sich die Energieef­fizienz des einzel­nen Fahrzeugs auf der Grund­lage der CO2-Emis­sio­nen unter Berück­sich­ti­gung der Fahrzeug­masse. Im Unter­schied zu absoluten Kennze­ich­nungsmod­ellen ander­er EU-Staat­en, die die Energieef­fizienz allein auf der Grund­lage des CO2-Ausstoßes ermit­teln, kön­nen Effizien­zun­ter­schiede mit dem deutschen Entwurf in allen Fahrzeugseg­menten dif­feren­ziert dargestellt wer­den. Anreize zur Her­stel­lung effizien­ter­er Fahrzeuge wer­den damit nicht nur für größere, son­dern auch für kleinere Fahrzeuge geset­zt, die in der Masse den Haup­tausstoß an CO2 verur­sachen.

Im Anschluss an die Noti­fizierung und nach Ablauf der hier­mit ver­bun­de­nen Still­hal­te­frist wird der Entwurf voraus­sichtlich Anfang 2011 dem Bun­desrat zugeleit­et, dessen Zus­tim­mung zum Inkraft­treten erforder­lich ist.