Festsetzung immissionswirksamer flächenbezogener Schallleistungspegel

Bei der Fest­set­zung flächen­be­zo­gen­er immis­sion­swirk­samer Schal­lleis­tungspegel muss ein­deutig erkennbar sein, auf welche Immis­sion­sorte abzustellen und nach welch­er Berech­nungsmeth­ode vorzuge­hen ist. Ergibt sich diese nicht unmit­tel­bar aus ein­er zeich­ner­ischen oder textlichen Fest­set­zung, kann auf Angaben in der Plan­be­grün­dung sowie mit ihr verk­lam­merten Doku­menten zurück­ge­grif­f­en wer­den. Die Entschei­dung, wie die Schal­lkontin­gente verteilt

Weiterlesen

Verbandsklagen gegen Flugverfahrensfestlegungen und Lärmaktionsplänen

Anerkan­nte Umweltver­bände sind nicht berechtigt, die fehler­hafte Behand­lung von in Lär­mak­tion­splä­nen dargestell­ten ruhi­gen Gebi­eten durch eine Flugver­fahrens­festle­gung zu rügen. Nach § 2 Abs. 1 Nr. 1 UmwRG kann eine anerkan­nte inländis­che oder aus­ländis­che Vere­ini­gung, ohne eine Ver­let­zung in eige­nen Recht­en gel­tend machen zu müssen, Rechts­be­helfe nach Maß­gabe der Ver­wal­tungs­gericht­sor­d­nung gegen

Weiterlesen

Umweltverträglichkeitsprüfung für Flugrouten — die “Müggelsee-Route”

Das Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig hat ein Urteil des Oberverwaltungs­gerichts Berlin-Bran­­den­burg1 zur soge­nan­nten “Müggelsee-Route” bestätigt. Die Flu­groute ist vorge­se­hen für Abflugver­fahren von der Nord­bahn des Flughafens in Rich­tung Osten. Nach einem Über­flug im Süden von Bohns­dorf und ein­er Linkskurve führt die Route zwis­chen dem Bezirk Trep­­tow-Köpenick bzw. Friedrichsha­gen und Müggel­heim bzw.

Weiterlesen

Die Frankfurter Südumfliegung

Der Stre­it um „Südumfliegung“-Abflugroute des Flughafens Frank­furt Main geht in die näch­ste Runde. Das Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig hat die Revi­sion gegen ein Urteil des Hes­sis­chen Ver­wal­tungs­gericht­shofs1 in Kas­sel zuge­lassen, mit dem den Kla­gen von Gemein­den und Pri­vat­per­so­n­en stattgegeben und die Fes­tle­gung von Flu­grouten für rechtswidrig erk­lärt wor­den ist, auf denen

Weiterlesen

Baulicher Lärmschutz für fiktive Flugrouten

Mehrere Kla­gen gegen die Lärm­schutz­maß­nah­men am Flughafen Berlin Bran­den­burg sind vor dem Oberver­wal­tungs­gericht Berlin-Bran­­den­burg über­wiegend ohne Erfolg geblieben. Das Oberver­wal­tungs­gericht Berlin-Bran­­den­burg hat jet­zt die Kla­gen der Gemeinde Blanken­felde-Mahlow und eines pri­vat­en Grund­stück­seigen­tümers auf Dimen­sion­ierung des baulichen Schallschutzes anhand der im Plan­fest­stel­lungs­beschluss prog­nos­tizierten – ger­aden – Flugver­fahren abgewiesen: Es ist nicht

Weiterlesen

Lärmschutzanlagen in derBundesfernstraßenplanung

Lärm­schutzan­la­gen an ein­er Bun­des­fern­straße ste­hen als deren Bestandteile (§ 1 Abs. 4 Nr. 1 FStrG) in einem untrennbaren pla­nungsrechtlichen Zusam­men­hang mit dem Gesamtvorhaben, auch wenn sie erst nach Bestand­skraft des ursprünglichen Plan­fest­stel­lungs­beschlusses in einem der Lärm­sanierung dienen­den Planän­derungsver­fahren plan­fest­gestellt und errichtet wer­den. Ein­er gesteigerten Plan­recht­fer­ti­gung bedarf es bei nachträglich plan­fest­gestell­ten

Weiterlesen