Vogelschutz und Straßenplanung

Vogel­schutz und Straßenplanung

Das stren­ge Schutz­re­gime des Art. 4 Abs. 4 Satz 1 der Richt­li­nie 2009/​147/​EG des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 30.11.2009 über die Erhal­tung der wild­le­ben­den Vogel­ar­ten – Vogel­schutz­richt­li­nie – V‑RL für fak­ti­sche Vogel­schutz­ge­bie­te ent­fällt nicht „im Nach­hin­ein“ dadurch, dass das Land nach Inkraft­set­zung eines Bebau­ungs­plans, der in dem betref­fen­den Gebiet eine Straßentrasse

Lesen
Der Autobahnbau und das benachbarte FFH-Gebiet

Der Auto­bahn­bau und das benach­bar­te FFH-Gebiet

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat heu­te den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss des Lan­des­be­trie­bes Stra­ßen­bau und Ver­kehr Schles­­wig-Hol­stein für den Neu­bau der Bun­des­au­to­bahn A 20 im Abschnitt von Weede bis Wit­ten­born für rechts­wid­rig und nicht voll­zieh­bar erklärt. Die A 20 ver­bin­det als Ost­see­au­to­bahn das Auto­bahn­kreuz Ucker­mark nahe der deutsch-pol­­ni­­schen Gren­ze bei Stet­tin mit Lübeck. In Schleswig-Holstein

Lesen
Ackerland für die Ortsumgehung

Acker­land für die Ortsumgehung

Eine erfor­der­li­che Aus­gleichs­maß­nah­me, durch die hoch­wer­ti­ges Acker­land in Anspruch genom­men wird, ist not­wen­dig und rech­tens, wenn die für die Schaf­fung von neu­em Reten­ti­ons­raum vor­ge­schla­ge­nen Alter­na­tiv­flä­chen unge­eig­net sind. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt an der Wein­stra­ße die Kla­ge eines Land­wirts aus Heß­heim gegen den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss zum Bau der Orts­um­ge­hung Heßheim

Lesen
Ausbau der  Gemeindestraße und der Naturschutzverband

Aus­bau der Gemein­de­stra­ße und der Naturschutzverband

Gegen den Aus­bau einer Gemein­de­stra­ße besteht kei­ne Kla­ge­be­fug­nis für Natur­schutz­ver­bän­de. Mit die­ser Begrün­dung ent­schied jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz, dass der BUND Lan­des­ver­band Rhein­­land-Pfalz e. V. als aner­kann­ter Natur­schutz­ver­band kein Kla­ge­recht gegen eine natur­schutz­recht­li­che Ent­schei­dung des Lan­des zum Aus­bau einer Gemein­de­stra­ße hat. Im März 2010 hat­te die Orts­ge­mein­de Frie­sen­ha­gen die natur­schutz­recht­li­che Genehmigung

Lesen
Offenporiger Asphalt als Lärmschutzkonzept für eine Autobahn

Offen­po­ri­ger Asphalt als Lärm­schutz­kon­zept für eine Autobahn

Das Nie­der­säch­si­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt hat mit einem aktu­el­len Urteil die Kla­ge von Anwoh­nern gegen den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss zur Erwei­te­rung der Bun­des­au­to­bahn A 1 von vier auf sechs Spu­ren bei Bas­sen abge­wie­sen. Das im Plan­fest­stel­lungs­be­schluss vom 31. Janu­ar 2006 vor­ge­se­he­ne Lärm­schutz­kon­zept besteht einer­seits aus Lärm­schutz­wäl­len und Lärm­schutz­wän­den, ande­rer­seits aus dem Ein­bau offen­po­ri­gen Asphalts („OPA“)

Lesen