Die genehmigte Waldrodung

Die genehmigte Waldrodung

Über die Genehmi­gung zur Rodung ein­er Wald­fläche zugun­sten ein­er Tier­mas­tan­lage darf nur zusam­men mit der untrennbar mit ihr ver­bun­de­nen immis­sion­ss­chutzrechtlichen Genehmi­gung für die Erweiterung der Mas­tan­lage in einem die hin­re­ichende Beteili­gung der Öffentlichkeit wahren­den Ver­fahren entsch­ieden wer­den. Darüber hin­aus muss die Genehmi­gung zur Wal­dumwand­lung mit dem Arten­schutz- und Wal­drecht vere­in­bar

Weiterlesen
Windkraftanlagen gegen geschützte Tierarten

Windkraftanlagen gegen geschützte Tierarten

Kann nicht aus­geschlossen wer­den, dass durch die Fort­set­zung von Rodungsar­beit­en für Wind­kraftan­la­gen möglicher­weise Leben­sräume geschützter Tier­arten zer­stört wer­den und insoweit vol­len­dete Tat­sachen geschaf­fen wer­den, die im Fall der Nicht­genehmi­gung zur Errich­tung der Wind­kraftan­la­gen nicht kurzfristig rück­gängig zu machen wären, müssen die Rodungsar­beit­en unter­sagt wer­den. Mit dieser Begrün­dung hat der Hes­sis­che

Weiterlesen
Rodungsanordnung für den Weinberg

Rodungsanordnung für den Weinberg

Die Land­wirtschaft­skam­mer Rhein­­land-Pfalz ist nicht zuständig für die Auf­forderung, einen mit wurz­elecht­en Reben bepflanzten Wein­berg zu roden. Mit dieser Begrün­dung hat jet­zt das Ver­wal­tungs­gericht Tri­er der Klage des Winz­ers stattgegeben. Der Kläger hat­te vor ein paar Jahren einen Wein­berg an der Mosel mit wurz­elecht­en Ries­lin­greben bepflanzt. Daraufhin erließ die beklagte

Weiterlesen