Fluglärm — und der Nachtflug auf dem zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg

Das Bun­desver­fas­sungs­gericht hat drei Ver­fas­sungs­beschw­er­den gegen Entschei­dun­gen des Bun­desver­wal­tungs­gerichts zur Nacht­flu­gregelung am kün­fti­gen Flughafen Berlin Bran­den­burg — nur 6½ Jahren nach Ein­re­ichung der Ver­fas­sungs­beschw­er­den — nicht zur Entschei­dung angenom­men. Inhalt­süber­sicht­Die Aus­gangssachver­halteDie Ver­fas­sungs­beschw­erde der Anlieger — Rechtlich­es GehörDie Ver­fas­sungs­beschw­erde der Anlieger — Kör­per­liche Unversehrtheit­Die Ver­fas­sungs­beschw­erde der Anliegerge­mein­den — Gren­zen des Grun­drecht­eschutzesDie

Weiterlesen

Nachtflugbetrieb in Hannover-Langenhagen

Es spricht nach Ansicht des Nieder­säch­sis­chen Oberver­wal­tungs­gerichts in Lüneb­urg einiges dafür, die Zumut­barkeit iSv § 29b Abs. 2 LuftVG in Anlehnung an die Werte des Fluglär­mge­set­zes 2007 zu bes­tim­men, d.h. für beste­hende zivile Flug­plätze Immis­sion­swerte von LAe­q­Nacht > 55 dB(A) und LAmax = 6 x 57 dB(A) zugrunde zu leg­en1.

Weiterlesen