Die Lebensumstände der Trauerseeschwalbe

Auch wenn sich seit Inkraft­treten des Umweltschadens­ge­set­zes die Leben­sum­stände der Trauerseeschwalbe auf Eider­st­edt weit­er ver­schlechtert haben, liegt kein Ver­schulden des Deich- und Haupt­sielver­ban­des Eider­st­edt vor, so dass wed­er der Kreis Nord­fries­land noch der Deich- und Haupt­sielver­band zum Tätig­w­er­den verpflichtet wer­den kann. Mit dieser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­gericht Schleswig in dem

Weiterlesen

Windkraftanlagen gegen geschützte Tierarten

Kann nicht aus­geschlossen wer­den, dass durch die Fort­set­zung von Rodungsar­beit­en für Wind­kraftan­la­gen möglicher­weise Leben­sräume geschützter Tier­arten zer­stört wer­den und insoweit vol­len­dete Tat­sachen geschaf­fen wer­den, die im Fall der Nicht­genehmi­gung zur Errich­tung der Wind­kraftan­la­gen nicht kurzfristig rück­gängig zu machen wären, müssen die Rodungsar­beit­en unter­sagt wer­den. Mit dieser Begrün­dung hat der Hes­sis­che

Weiterlesen

NABU-Antrag abgewiesen: Windkraftanlage genehmigt

Das vor­läu­fige Rechtss­chutzver­fahren, in dem der Naturschutzbund Deutsch­land Lan­desver­band Nor­­drhein-West­­­falen die Genehmi­gung ein­er Wind­kraftan­lage vor­läu­fig aus­set­zen lassen wollte, ist vom Ver­wal­tungs­gericht Düs­sel­dorf abgelehnt wor­den. Der Kreis Wesel hat­te für eine 150 Meter hohe Wind­kraftan­lage in Wesel-Büderich die Genehmi­gung erteilt. Das Ver­wal­tungs­gericht ist der Auf­fas­sung, dass auf der Grund­lage der dem

Weiterlesen