Die Geruchsbelästigung bei einer Biodieselanlage

Die Geruchsbelästigung bei einer Biodieselanlage

Eine Biodiese­lan­lage darf vor­läu­fig weit­er betrieben wer­den, wenn eine Unter­sa­gungsanord­nung die Exis­tenz des Werkes gefährdet und die vom Werk aus­ge­hen­den Geruch­sim­mis­sio­nen ein­er­seits deut­lich zurück­ge­gan­gen sind und ander­er­seit weit­ere Maß­nah­men zur Verbesserung der Geruch­sim­mis­sio­nen zuge­sagt wor­den sind. So hat das Ver­wal­tungs­gericht Halle in dem hier vor­liegen­den Ver­fahren des vor­läu­fi­gen Rechtss­chutzes gegen

Weiterlesen
Nachbarklage gegen eine Biogasanlage

Nachbarklage gegen eine Biogasanlage

Nach­barn kön­nen sich auch gegen eine bere­its in Betrieb befind­liche Bio­gasan­lage erfol­gre­ich zur Wehr set­zen, wenn die Gren­zw­erte der Geruch­sim­mis­sion­srichtlin­ie über­schrit­ten wer­den. So hat jet­zt das Ver­wal­tungs­gericht Schleswig auf die Klage ein­er Nach­barin die immis­sion­ss­chutzrechtliche Genehmi­gung ein­er Bio­gasan­lage im Kreis Nord­fries­land aufge­hoben. Dort hat­te eine Anwohner­in aus der unmit­tel­baren Nach­barschaft

Weiterlesen