Baurechtliche Privilegierung einer Biogasanlage - und der landwirtschaftliche Basisbetrieb

Baurechtliche Privilegierung einer Biogasanlage — und der landwirtschaftliche Basisbetrieb

Die Priv­i­legierung ein­er Bio­gasan­lage nach § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB set­zt voraus, dass die Bio­gasan­lage einem land­wirtschaftlichen Basis­be­trieb organ­isatorisch zuge­ord­net ist. Sofern der Inhab­er des land­wirtschaftlichen Betriebes nicht zugle­ich Eigen­tümer der zu genehmi­gen­den Anlage ist, ist diese organ­isatorische Zuord­nung nur gewährleis­tet, wenn der Inhab­er des land­wirtschaftlichen Betriebes, an

Weiterlesen
Nachbarklage gegen eine Biogasanlage

Nachbarklage gegen eine Biogasanlage

Nach­barn kön­nen sich auch gegen eine bere­its in Betrieb befind­liche Bio­gasan­lage erfol­gre­ich zur Wehr set­zen, wenn die Gren­zw­erte der Geruch­sim­mis­sion­srichtlin­ie über­schrit­ten wer­den. So hat jet­zt das Ver­wal­tungs­gericht Schleswig auf die Klage ein­er Nach­barin die immis­sion­ss­chutzrechtliche Genehmi­gung ein­er Bio­gasan­lage im Kreis Nord­fries­land aufge­hoben. Dort hat­te eine Anwohner­in aus der unmit­tel­baren Nach­barschaft

Weiterlesen
Schweinemast mit Biogasanlage

Schweinemast mit Biogasanlage

Die Regelun­gen in § 1 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2 der 4. BIm­SchV haben, wie aus dem Umkehrschluss von § 1 Abs. 4 der 4. BIm­SchV fol­gt, nur für solche Anla­gen­teile oder Nebenein­rich­tun­gen Bedeu­tung, die nicht schon von sich aus nach dem Bun­des-Immis­­sion­ss­chutzge­setz genehmi­gungs­bedürftig sind. Für die übri­gen

Weiterlesen
Biogasanlage und Geruchsimmissionen

Biogasanlage und Geruchsimmissionen

Eine Bio­gasan­lage darf 175 Stun­den im Jahr stinken. So hat jet­zt das Ver­wal­tungs­gericht Han­nover für eine Bio­gasan­lage in Burg­wedel-Thönse einen Eilantrag von Nach­barn gegen die immis­sion­ss­chutzrelchtliche Genehmi­gung abgelehnt. Die Antrag­steller sind Bewohn­er von Thönse und wohnen ca. 250 m nordöstlich von dem Bau­platz der Anlage. Sie wen­den sich mit einem

Weiterlesen
Biogasanlage für Küchenabfälle

Biogasanlage für Küchenabfälle

Eine Bio­gasan­lage, die in ihrer Vergärungsan­lage (Fer­menter) Gülle sowie Küchen- und Speiseabfälle als Ein­satzstoffe für die Her­stel­lung und anschließende Ver­bren­nung von Bio­gas ver­wen­det, bedarf nach ein­er aktuellen Entschei­dung des Ver­wal­tungs­gericht­shof Baden-Würt­tem­berg in Mannheim kein­er immis­sion­ss­chutzrechtlichen Genehmi­gung nach § 1 Abs. 1 4. BIm­SchV i.V.m. Nr. 8.6 Spalte 2 Buchst. a

Weiterlesen