Die Geruchsbelästigung bei einer Biodieselanlage

Die Geruchsbelästigung bei einer Biodieselanlage

Eine Biodiese­lan­lage darf vor­läu­fig weit­er betrieben wer­den, wenn eine Unter­sa­gungsanord­nung die Exis­tenz des Werkes gefährdet und die vom Werk aus­ge­hen­den Geruch­sim­mis­sio­nen ein­er­seits deut­lich zurück­ge­gan­gen sind und ander­er­seit weit­ere Maß­nah­men zur Verbesserung der Geruch­sim­mis­sio­nen zuge­sagt wor­den sind. So hat das Ver­wal­tungs­gericht Halle in dem hier vor­liegen­den Ver­fahren des vor­läu­fi­gen Rechtss­chutzes gegen

Weiterlesen
Die befristete Betriebsuntersagung eines Kernkraftwerkes

Die befristete Betriebsuntersagung eines Kernkraftwerkes

Eine durch das Hes­sis­che Min­is­teri­um für Umwelt, Energie, Land­wirtschaft und Ver­brauch­er­schutz ange­ord­nete vor­läu­fige Betrieb­sun­ter­sa­gung für Kraftwerks­blöcke ist rechtswidrig, wenn die Betreiberin des Kernkraftwerkes vor Erlass der Anord­nung nicht den geset­zlichen Bes­tim­mungen entsprechend ord­nungs­gemäß ange­hört wor­den ist. Die Rechtswidrigkeit ist auch dann gegeben, wenn das Umwelt­min­is­teri­um das ihm vom Atom­ge­setz für

Weiterlesen