Realverbände in Niedersachsen

Die Niedersächsische Landesregierung hat einen Entwurf zur Änderung des Realverbandsgesetzes zur Verbandsanhörung freigegeben.

Realverbände in Niedersachsen

Realverbände sind Selbstverwaltungskörperschaften im ländlichen Raum, die Wege, Gewässer oder Forsten im Interesse des Allgemeinwohls und zum Nutzen der Mitglieder verwalten. Sie werden heutzutage nur noch im Rahmen von Flurbereinigungsverfahren gegründet, um Unterhaltungslasten gerecht zu verteilen. Mit der angestrebten Änderung sollen die Möglichkeiten zur Gründung neuer Realverbände erweitert werden, so dass interessierte Grundeigentümer nun auch auf gesonderten Antrag bei den Landkreisen einen Realverband gründen können.

Die geplante Gesetzesänderung soll nicht nur eine unbürokratische gemeinschaftlichen Bewirtschaftung von ländlichen und forstlichen Liegenschaften ermöglichen, sondern auch die kommunalen Haushalte entlasten, indem sich Akteure vor Ort zusammentun und künftig ihre Liegenschaften durch einen Realverband bewirtschaften oder unterhalten lassen.