Förderung für Rußpartikelfilter beim Diesel-PKW — Antragsfrist 15. Februar

Seit der Umstel­lung der staatlichen Förderung auf einen direk­ten Zuschuss von 330 € wur­den bis Ende 2009 durch­schnit­tlich über 20.000 Diesel-Pkw pro Monat mit Ruß­par­tikelfil­tern nachgerüstet. Wenn die Nachrüs­tung im Zeitraum vom 1. August bis 31. Dezem­ber 2009 erfol­gt ist, müssen die Förder­anträge bis zum kom­menden Mon­tag, den 15. Feb­ru­ar 2010 beim Bun­de­samt für Wirtschaft und Aus­fuhrkon­trolle (BAFA) einge­gan­gen sein einge­hen.

Förderung für Rußpartikelfilter beim Diesel-PKW — Antragsfrist 15. Februar

Für das Jahr 2010 ist eben­falls wieder eine Förderung der Nachrüs­tung von Diesel-Pkw mit Par­tikelfil­tern im Entwurf des Bun­de­shaushalts für 2010 vorge­se­hen, wobei die Förderung nun auch auf leichte Nutz­fahrzeuge erweit­ert wer­den soll. Das Bun­de­shaushalts­ge­setz 2010 wird jedoch voraus­sichtlich erst im April 2010 verkün­det. Erst danach kann das neue Förder­pro­gramm starten. Geplant (aber noch nicht beschlossen) ist, dass dann rück­wirk­end auch Nachrüs­tun­gen gefördert wer­den, die seit 1. Jan­u­ar 2010 vorgenom­men wur­den.

Weit­er­er Neben­ef­fekt der Nachrüs­tung mit einem Ruß­par­tikelfil­ter: Nachgerüstete Diesel-Pkw erhal­ten eine gün­stigere Umwelt­plakette und kön­nen, je nach Plakette und Aus­gestal­tung der Umwelt­zone, auch weit­er­hin in die bere­its in vie­len Städten ein­gerichteten Umwelt­zo­nen ein­fahren.